Firmengeschichte


Die Schmiede von Thomas Rienzner ist seit 300 Jahren in Firmenbesitz und ebenso lange ununterbrochen aktiv. In Kürze soll der Betrieb in die 9. Generation an Othmar Rienzner übergeben werden.

Wie vor 300 Jahren liegt die Schmiede am linken Ufer des Karbaches in der Fraktion St.Magdalena Niedertal in Gsies.

Vor einem Jahr ist die Firma von der Handelskammer Bozen ausgezeichnet worden für die seit 300 Jahren ununterbrochene Tätigkeit, Seit 1965 unter der Führung von Thomas Rienzner.

Nach Blasius, Anton, Johannes, Georg, Josef, Thomas, Peter und Thomas prägt den Betrieb seit einigen Jahren Sohn Othmar entscheidend mit. Seit dem Abschluß der Metallfachschule in Brixen 1992 arbeitet er im elterlichen Betrieb führend mit.

In den vergangenen 3 Jahrhunderten hat sich das Handwek entscheidend verändert. Früher wurden alle Maschinen, Schleifstein, Gebläse für die Feuerstelle sowie der Schmiedhammer mit Wasser betrieben. Sogar die Kohle zum Heizen der Feuerstelle in der Werkstatt wurde selbst gebrannt. Denn zu dieser Zeit wurde noch feuergeschweißt.

Das erste Schweißgerät wurde erst 1956 angekauft. Aus den ersten 200 Jahren der Firmengeschichte gibt es ansonsten kaum Überlieferungen. Lag der Schwerpunkt früher im Schmiedebereich: Huf- und Wagenschmied, der durch den allgemeinen technischen Fortschritt stark zurückgegangen ist, so hat der Schlossereibetrieb im Laufe der Zeit stark zugenommen.

Rienzner Othmar - Schlosserei - Landtechnik | St. Magdalena Niedertal 1 | I-39030 Gsies (BZ)
Tel. +39 0474 978 445 | Fax +39 0474 978 663 | info@rienzner.com